Über uns

Veröffentlicht: Mittwoch, 05. Juni 2019

Unser Schachclub zählt zur Zeit (1. Juli 2020) dreiunddreißig Mitglieder im Alter zwischen 8 und 80, darunter vierundzwanzig Erwachsene und neun Kinder. Der Spielabend für den Nachwuchs startet jeweils freitags ab 17 Uhr in der Parthelandhalle, der für die Älteren um 19.15 Uhr.

In Nachkriegszeiten – noch ohne Computer und Fernsehen – war Naunhof durchaus eine "Schach-Hochburg" mit rund 80 aktiven Spielern. Leider gibt es aber kaum noch Dokumente aus dieser recht erfolgreichen Zeit des Naunhofer Schachsports.

Nach längerer Abstinenz belebten in den achtziger Jahren eine Handvoll Naunhofer Schachspieler wie Klaus Schlupper, Hans Eckart Funke, Wolfgang Fischer, Steffen Spiegler und einige andere das Spielgeschehen wieder. Als Sektion des TSV Naunhof 1884 beteiligten sich Naunhofer Schachspieler an den Punktspielen in der Kreisliga Süd und traten 1997 dem Sächsischen Schachverband bei.

Ein neues Selbstbewusstsein entwickelte sich mit dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bezirksklasse Leipzig 1998. Logische Konsequenz war die Gründung eines eigenen Vereins (Schachclub Naunhof e.V.) am 01. Juli 1999 -  unter dem Vorsitz von Jürgen Geisler und Schatzmeister Frank Schneider. Weitere heute noch aktive Mitgründer, waren Wolfgang Fischer, Jörg-Dietmar Funke und Christian Plischke.

In den folgenden Jahren nach der Jahrtausendwende konnte Naunhof mit 3 Mannschaften am Punktspielgeschehen in der Bezirksliga und der Bezirksklasse in der Leipziger Region teilnehmen. Gleichzeitig wurde auch mit der Nachwuchsförderung an der Grundschule Naunhof durch Hartmut Reiche und Jürgen Geisler begonnen. Mit Beginn der Nachwuchsförderung und deren Ausstrahlung auf den Erwachsenenbereich war auch die Zahl der Vereinsmitglieder von anfangs 8 auf zwischenzeitlich 35 Mitglieder angewachsen. Diese Arbeit an der Grundschule führten später Wolfgang Fischer und Christian Plischke bis 2010 fort, bis diese durch beruflich bedingt leider zeitweilig eingestellt werden musste. 

Die Schachkurse an der Grundschule Naunhof wurden danach von Sven Sorge (Leipziger Schachschule) übernommen, der mit den Grundschulmannschaften mehrfach den Sachsenmeistertitel errang und vordere Plätze bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Grundschule belegte. Unser Schachklub konnte mitgliederseitig hiervon nicht profitieren. Einige dieser Spieler spielen für Grimma bzw. sind nicht mehr aktiv.  

Erfreulich ist deshalb, dass seit 2019 unser Vereinsmitglied Dr. Volker Busack das Ganztagesangebot Schach an der Grundschule Naunhof übernommen hat.

Seit 2017 führt Martin Krämer regelmäßig freitags ab 17 Uhr wieder Nachwuchstraining für Kinder und Jugendliche durch. Unterstützt wird er dabei durch Dirk Baldauf und Christian Plischke. Erstmals seit vielen Jahren beteiligte sich der Schachclub Naunhof im Nachwuchsbereich wieder an den Kreis- und Bezirksmeisterschaften sowie an den Kinder- und Jugendspielen im Schach. Seit der Saison 2018 / 2019 sind auch zwei Nachwuchsmannschaften (U12 und U10) im Spielbetrieb in der Region Leipzig.

Die Schulmannschaft des Freien Gymnasium Naunhof wurde 2018 bei der Schacholympiade Sächsischer Vizemeister - 2019 und 2020 belegte die Mannschaft bei stärkerer Konkurrenz den dritten Platz. Sie wurde jeweils von Martin Krämer (Schachclub Naunhof) vorbereitet und betreut.

In den zurückliegenden vier Jahren gab es auch im Erwachsenenbereich einen Aufschwung – sowohl sportlich als auch mitgliederseitig. Die Mitgliederzahl stieg von sechszehn auf vierundzwanzig, auch durch neue Veranstaltungen wie „Alle gegen Einen“, Städtekämpfe, die offene Blitzmeisterschaft, Theorieabende u.a.. und mehr Öffentlichkeitsarbeit.

Zunächst schaffte die II. Mannschaft den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse (2016/2017). In der Folgesaison belegte die I. Mannschaft den 2. Rang in der Bezirksliga und stieg damit in die 2. Landesklasse auf. 2018/2019 reichte es für beide Mannschaften zum Klassenerhalt – die I. hatte dabei etwas Glück bei 7:11 Punkten.

In der derzeit unterbrochenen Saison grüßt Naunhof I mit 10:4 Punkten von der Spitze - nach sieben von neun Runden. Auch im Derby mit Grimma gelang mit einem 4:4 eine ordentliche Leistung. Anders als beim letztjährigen Auftritt in der Landesklasse zeigte sich, dass wir aufgrund der positiven Mitglieder- und Leistungsentwicklung durchaus mit den anderen Teams mithalten können.

Traditionelle Veranstaltungen, wie das Familienschach- und das überregional beachtete Weihnachtsblitzturnier mit Teilnehmerzahlen zwischen fünfzig und achtzig Schachfreunden aus Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und weiteren Bundesländern, sorgten in den letzten 15 Jahren wieder dafür, dass sich Naunhof als ein geschätzter Verein im Spielbezirk Leipzig etabliert hat.

 Auch die seit 1994 jährlich ab Februar durchgeführte Offene Naunhofer Stadtmeisterschaft hatte zuletzt wieder steigende Teilnehmerzahlen (2018 fünfzehn, 2019 siebzehn 2020 vierzehn Teilnehmer) und ist ein wichtiger Bestandteil unseres Vereinslebens.

 

Schon zum Vormerken - 2020 soll das Weihnachtsblitzturnier am Samstag, den 19. Dezember, stattfinden.

Zugriffe: 2758